Angelika Spielbüchler

 

Geboren 1991 in Bad Isch.

Ihre große Leidenschaft sind Tiere, weshalb sie als Tierpflegerin im Zoo arbeitet.

Auch zu Hause dürfen diese nicht fehlen, deshalb lebt sie auf einem Bauernhof mit ihren Lieblingstieren, den Schafen.

 

Daneben sind ihre Hobbys singen und zeichen, wobei sie zweiteres schon seit frühester Kindheit macht.

In der Familie ist Kreativität und Zeichentalent sehr verbreitet.

Allerdings sticht der Zeichenstil von Angelika besonders hervor, denn während Mutter, Schwester und Großvater exakte Kopien von Dingen Zeichnen können, die sie vor sich haben,  fiel es ihr immer schwer, Dinge abzuzeichnen oder dasselbe zwei mal zu malen.

Jedes Bild war individuell und hatte einen besonders kindlichen Stil.

Geprägt wurde dieser noch zusätzlich durch die Faszination zu Animeserien wie Pokemon, Beyblade und Dragonball in ihrer Jugendzeit.

 

In einer Gesellschaft, in der totale Reizüberflutung herrscht und einfache Dinge oft keinen Wert mehr haben, ist es ihr besonders wichtig, Kindern noch wahre Werte zu vermitteln.

 

Und genau das tun die Geschichten von Schildkröte „Bibi“, weshalb es ihr besonders Spaß macht, die Texte mit ihren Bildern zu vervollständigen.